Education Against Tobacco

22.12.2016, von Birgit Lichtl (Realgymnasium)

Rauchen gehört zu den häufigsten Ursachen eines frühzeitigen Todes in Europa. Die erste Zigarette probieren Jugendliche durchschnittlich zwischen 13 und 15 Jahren.
Zu Schuljahresbeginn nahmen daher alle Sängerknaben am Projekt „Education Against Tobacco“ teil. Dabei wurden die Schüler von MedizinstudentInnen altersgerecht über die Auswirkungen von Tabakrauch aufgeklärt. Im Fokus standen dabei nicht nur die Zigarette selbst, sondern auch die im Trend liegende Shisha und die E-Zigarette.
In weiteren kleinen, klasseninternen Diskussionsrunden wurden dann auf spezielle Fakten und Fragen näher eingegangen.
Aufklärung ist der erste Schritt zur Prävention. Und das ist sicherlich der bessere Weg, denn wie William Sumerset Maugham schon sagte:
„Die meisten Menschen geben ihre Laster erst dann auf, wenn sie ihnen Beschwerden bereiten.“