Sommercamp für Volksschüler, die in die 4. Klasse kommen

29.5.2018, von Markus Semelliker (Volksschule)

Hohe Töne, heiße Rhythmen und Theatersport

Die Wiener Sängerknaben laden zum Sommercamp am Wörthersee.

Es ist zwar kein Schloss am Wörthersee, in dem die Wiener Sängerknaben jedes Jahr einen Teil ihrer Ferien verbringen, doch das Ferienheim in Sekirn bietet auf elf Hektar alles, wovon Buben bei einem zünftigen Urlaub träumen: Ein eigener Strand am See, Ruderboote, ein großer Rasenplatz zum Fußballspielen, Ascheplätze für Tennis, Badminton und Volleyball und eine Minigolfanlage, Wald zum Wandern, ein Bach zum Dammbau sowie ein Grillplatz.

Vom 23. Juli bis 4. August können singbegeisterte Buben der dritten Volksschulklasse für zwei Wochen hautnah erleben wie es ist, ein Wiener Sängerknabe zu sein. Drei bis vier Stunden täglich wird gesungen, probiert, gespielt. Das Angebot umfasst Chorsingen, Stimmbildung, musikalische Spiele. Ob man schon Noten lesen kann oder nicht, spielt keine Rolle. Hier lernen die Buben nach einer von den Wiener Sängerknaben eigens entwickelten Methode das Singen vom Blatt.

Fünf Klaviere hat das Camp; andere Instrumente sind willkommen. Um die jungen Sänger kümmern sich der künstlerische Leiter Gerald Wirth und Arnold Schlechter, Kapellmeister in der Volksschule der Wiener Sängerknaben. Für Spaß und Spiel zuständig ist das Pädagogenteam der Wiener Sängerknaben.

Sommercamp der Wiener Sängerknaben für Buben von 8 bis 9 Jahren
Termin: 23. Juli bis 4. August 2018
Preis: 250 Euro inkl. Bahnfahrt und Taschengeld

Anmeldung und Information bei Elisabeth Ondraschek
ondraschek@wsk.at oder Tel: 0664 – 451 88 60

www.wienersaengerknaben.at