Firmung der Wiener Sängerknaben am 21. April 2018

4.5.2018, von Michaela Zehentner (Realgymnasium)

Auf die Bühne gehen und die Stimme als Teil eines Chores erheben – ein Klacks, Alltag, fast schon banal für einen Wiener Sängerknaben. Alleine in den Vordergrund treten, den eigenen Namen nennen und sich zu etwas bekennen? Da zittern die Hände dann doch ein bisschen und nur ein Mal noch üben kann sicher nicht schaden bevor es wirklich losgeht.
Es ist also auch für einen Sängerknaben ein besonderes Ereignis, beim Sakrament der Heiligen Firmung im Mittelpunkt zu stehen. Umso beeindruckender ist es, dass 10 Wiener Sängerknaben den Mut gefunden haben, genau dies zu tun. Gemeinsam traten sie am 21. April 2018 in der Wiener Hofburgkapelle vor den Apostolischen Nuntius in Österreich, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, sowie eine Gemeinde aus Familie und Freunden und bekannten ihren Glauben.
Eindruck hinterlassen haben sie dabei ganz eindeutig, mit ihren klaren, selbstbewussten Stimmen, sodass sie Nuntius Zurbriggen noch lange im Gedächtnis bleiben werden und das nicht nur, weil er zum letzten Mal eine Firmung mit den Wiener Sängerknaben gefeiert hat.
Wir wünschen ihm, aber natürlich vor allem auch unseren Neugefirmten, nur das Beste auf ihrem zukünftigen Weg.