Adventkonzert des Elevenchores im Pflegewohnhaus Leopoldstadt

13.12.2017, von Sophie Müller (Volksschule)

 

Anlässlich der Vorweihnachtszeit wurde der Elevenchor der Volksschule, bestehend aus den Kindern der 4a und 4b, ins Pflegewohnhaus Leopoldstadt eingeladen, um ein kleines Adventkonzert zu singen.

Für die Kinder war es der 1. Auftritt in Eleven-Uniform und dementsprechend war die Vorfreude und Aufregung groß!

Die Kinder meisterten den Auftritt bravourös und wurden im Anschluss an das Konzert festlich bewirtet, inklusive Kinderpunsch und selbstgebackener Kekse … 🙂

Wir bedanken uns herzlich für die außerordentlich nette Gastfreundschaft und freuen uns schon sehr auf unser nächstes Konzert! 🙂

 

 

(Sophie Müller)


LEGO Projekt in der 4a

13.12.2017, von Sophie Müller (Volksschule)

Als kleines vorweihnachtliches Geschenk durften die Kinder der 4a über die nächsten zwei Wochenthemen frei bestimmen. Mit großem Vorsprung gewonnen hat – LEGO! Dass die kleinen, bunten Steine jedoch viel mehr als bloßes Kinderspielzeug sind, das haben wir in unserer LEGO-Woche schnell festgestellt. Wir haben …

 

… Würfelbauten nach Bauplänen gebildet …
… mit Hilfe von LEGO Steinen die Bruchzahlen kennengelernt …
… Satzglied-Bausteine (im wahrsten Sinn des Wortes!) zu Sätzen zusammengefügt und diese näher bestimmt …
… unsere eigenen Stop-Motion Filme gedreht …

… und vieles mehr! Natürlich kam auch das Bauen nicht zu kurz. 🙂

Das LEGO Projekt ist nun leider wieder vorbei! Aber das nächste Thema – Harry Potter – wartet schließlich schon auf uns … 😉

(Sophie Müller)


Exkursion Wahlpflichtfach Geschichte ins Weltmuseum

11.12.2017, von Moana Faleschini-Binder (Oberstufe)

Am 4. Dezember 2017 besuchten die TeilnehmerInnen des Wahlpflichtfaches Geschichte gemeinsam mit Prof. Faleschini-Binder das am 25. Oktober wieder eröffnete und in neuem Glanz erstrahlende Weltmuseum.
In den 14 Sälen ist die Inszenierung der einzelnen Exponate beeindruckend. Die Themen erstrecken sich über die Sammelleidenschaft der Habsburger für Kulturschätze im 19. Jahrhundert bis zum Kolonialismus.
Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht, selbst wenn es einzelne Kritikpunkte der SchülerInnen gab. Ein Schüler gab zu bedenken, dass der islamische Raum wenig Beachtung findet. Ebenso fanden wir die Orientierung etwas schwierig, da wir keine wirklichen Übersichtspläne fanden.
Nichtsdestotrotz lohnt sich ein Besuch des Weltmuseums auf jeden Fall, wir können ihn wärmstens empfehlen (für jüngere BesucherInnen besonders sehenswert sind auch die vielen Ritterrüstungen!).