Firmung der Wiener Sängerknaben

10.5.2017, von Michaela Zehentner (Realgymnasium)

Das eigene Leben selbst in die Hand nehmen, verantwortungsvoll entscheiden, erwachsen werden, den Weg mit Gott gehen. All das erschien 11 Sängerknaben der vierten Klasse als Herausforderung, die angenommen werden muss. Deshalb fanden sich die Buben am 22. April 2017 in der Hofburgkapelle ein um gemeinsam im Sakrament der Heiligen Firmung ihr Taufbekenntnis zu bestärken.
Zu diesem Anlass durften die Wiener Sängerknaben trotz gesundheitlicher Probleme eine ganz besondere Persönlichkeit begrüßen: Nuntius Zurbriggen, der Botschafter des Papstes in Österreich. Wer könnte auch besser geeignet sein, Gott um seinen Segen für die weitgereisten Buben zu bitten, als jemand der selbst bereits auf der ganzen Welt für den Glauben tätig war. Doch auch der Nuntius konnte die Herausforderung nicht schmälern, vor der die Neugefirmten jetzt stehen. So machte er im Namen von Papst Franziskus und mit dessen Worten besonders deutlich, was einem das christliche Leben in der heutigen Zeit abverlangt.
Gerade angesichts dieser Tatsache ist den Neugefirmten auch jetzt, nachträglich, zu ihrer Entscheidung, ihren eigenen Weg zu bestimmen und auf die Prüfsteine des Lebens mit Zielstrebigkeit und Gottes Unterstützung zuzugehen, zu gratulieren.
Wir wünschen ihnen nur das Beste!

firmung wsk 2017