GrenzGang

23.4.2017, von Birgit Lichtl (Oberstufe)

Der Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „Grenzgang“. Das Bedürfnis nach Abenteuern und Grenzerfahrungen ist dabei ganz normal, wobei es jedoch immer wieder zu Risikosituationen kommen kann.
Der sogenannte GrenzGang-Outdoor-Tag des Instituts für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien setzt beim Risikoverhalten von Jugendlichen an und zeigt den SchülerInnen Alternativen auf.
Durch die Spenden beim zweiten Elternsprechtag am Kuchenbuffet konnte sich die 6A ihren Outdoortag nahezu selbstständig finanzieren. Die SchülerInnen setzten sich dabei im Grünen Prater mit diversen Risikosituationen auseinander, bewiesen Mut (siehe Bild) und der eine oder andere entdeckte vielleicht sogar eine neue Seite an sich selbst oder den KlassenkollegInnen.
Fazit: Durch die Selbstfinanzierung des Tages und der Bereitwilligkeit der Auseinandersetzung mit den Themen Risiko und Sucht haben unsere Jugendlichen einmal mehr bewiesen, dass sie auf dem richtigen Weg zu einem kritisch denkenden, verantwortungsbewussten Erwachsenen sind.