GrenzGang

23.4.2017, von Birgit Lichtl (Oberstufe)

Der Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „Grenzgang“. Das Bedürfnis nach Abenteuern und Grenzerfahrungen ist dabei ganz normal, wobei es jedoch immer wieder zu Risikosituationen kommen kann.
Der sogenannte GrenzGang-Outdoor-Tag des Instituts für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien setzt beim Risikoverhalten von Jugendlichen an und zeigt den SchülerInnen Alternativen auf.
Durch die Spenden beim zweiten Elternsprechtag am Kuchenbuffet konnte sich die 6A ihren Outdoortag nahezu selbstständig finanzieren. Die SchülerInnen setzten sich dabei im Grünen Prater mit diversen Risikosituationen auseinander, bewiesen Mut (siehe Bild) und der eine oder andere entdeckte vielleicht sogar eine neue Seite an sich selbst oder den KlassenkollegInnen.
Fazit: Durch die Selbstfinanzierung des Tages und der Bereitwilligkeit der Auseinandersetzung mit den Themen Risiko und Sucht haben unsere Jugendlichen einmal mehr bewiesen, dass sie auf dem richtigen Weg zu einem kritisch denkenden, verantwortungsbewussten Erwachsenen sind.


Unser Administrator Prof. Kühberger wurde 50!

19.4.2017, von Markus Blauensteiner (Chorleben, Oberstufe, Realgymnasium)

Am 10. April 2017, genau in den Osterferien, feierte unser vielbeschäftigter Administrator, Prof. Klaus Kühberger, seinen 50. Geburtstag.

Das Kollegium nützte sofort die erste Gelegenheit nach den Ferien, also die heutige Konferenz, um dem Jubilar nachträglich zu gratulieren. Frau Prof. Lichtl backte eine sehenswerte Torte, sie ausnehmend gut schmeckte!

Um unsere Dienststellenobfrau Prof. Mühlberger-Köchelhuber zu zitieren:

„Auf die nächsten 50 Jahre!“

Alles Gute!


Expertenbesuch in der 3A zum Thema Kernenergie

10.4.2017, von Elpis Clemens (Realgymnasium)

Nachdem wir im Deutschunterricht den Roman „ Die Wolke“ von Gudrun Pausewang über den Tschernobyl-Unfall gelesen und die Verfilmung gesehen haben, hat uns Dr. Michael Schöppner zu einer Frage-Antwort-Runde besucht. Dr. Schöppner ist Physiker und arbeitet an Fragen der Abrüstung von Atomwaffen und Sicherheit von Kernenergie. Die Schüler zeigten großes Interesse und hatten sich im Vorfeld schon viele Fragen zu Politik, Geschichte und Technik überlegt. In der Klasse wurden die Nutzen und Risiken der Kernenergie offengelegt und lebhaft diskutiert. Wir möchten uns sehr herzlich für den bereichernden Besuch bedanken!


Sulzer und Haydn – Geburtstagskonzert unter Dennis Russell Davies

7.4.2017, von Markus Blauensteiner (Oberstufe)

Eine erste Kooperation zwischen dem Musikgymnasium Linz und dem Chorus Juventus der Wiener Sängerknaben führte nach zweijähriger Vorarbeit  zu Musik von Balduin Sulzer, einem oberösterreichischen Musiker und Musikpädagogen, dessen musikalisches und pädagogisches Wirken für Staunen und bewundernde Dankbarkeit sorgt. Anlass war sein 85. Geburtstag.

Chor und Orchester im Brucknerhaus Linz (c) R. Winkler

Am Programm stand von Joseph HAYDN die Symphonie Nr. 102 in B-Dur, Hob.I:102, von Balduin SULZER „Marcia Niceana – Constantinopolitana“ und „Carmen caritatis“ für gemischten Chor und Orchester und abermals von Joseph HAYDN die Missa Sancti Bernardi de Offida in B-Dur, Hob. XXII:10, genannt Heiligmesse.

Hier im MuTh in Wien (c) Lukas Beck

 Dank der guten Beziehungen des Linzer Musikgymnasiums konnte Dennis Russell Davies als Dirgient verpflichtet werden. Den überaus schwierigen Sopran Part bei Sulzer übernahm Regina Riel. Der Chor war eine Mischung aus unserem Chorus Juventus der Wiener Sängerknaben unter der Leitung von Norbert Brandauer und dem Mozartchor  des Musikgymnasiums Linz unter der Leitung von Wolfgang Mayrhofer. Begleitet wurde der Chor vom großartigen Orchester des Musikgymnasiums Linz.

Russell Davies im Gespräch mit Balduin Sulzer (c) R. Winkler

Landeshauptmann Pühringer bei der Festansprache (c) R. Winkler

Beide Konzerte waren ein voller Erfolg, was sich auch in verschiedenen tollen Zeitungskritiken widerspiegelte. Hier ein Ausschnitt aus den Oberösterreichischen Nachrichten.

 Wir hoffen auf weitere Zusammenarbeit mit den „Linzern“!