Theaterbesuch-WPG Ethik

2.10.2016, von Elpis Clemens (Oberstufe)

Am 27.09.2016 waren wir mit der Ethik – Gruppe (WPG) im Theater in der Drachengasse und haben uns die Generalprobe von „Atmen“ angeschaut.
Das Stück behandelt den Krampf, der entsteht, wenn man im Leben absolut alles perfekter als perfekt und korrekter als korrekt machen will. Die Thematik wird mit viel Humor behandelt und die überspitze These, die daraus folgt, ist, dass man sich – wenn man sich schon nicht umbringt – so zumindest nicht fortpflanzen sollte, um den Planeten nicht weiter zu belasten.
Im Stück gibt es nur zwei Personen (Mann und Frau), die Darsteller sind großartig und sehr beeindruckend. In einem extrem reduzierten Bühnenbild
gelingt es ihnen, ohne Requisiten und nur mit Worten, Blicken und Gesten ein ganzes Leben entstehen zu lassen. Sie erzählen ihre Geschichte, mit all den Problemen, den schönen Momenten und den Ängsten und der Zuschauer geht mit den beiden durch ihre verschiedenen Lebensphasen. Bei allem Humor fehlt auch nicht der nötige Ernst, um das Publikum vom Beginn bis zum Schluss zu fesseln. Als Zuschauer erlebt man intensiv die glücklichen und heiteren wie auch die traurigen und tragischen Momente mit.
Uns hat das Stück sehr gut gefallen und wir können es sehr empfehlen.
( von Vivien Frey, 7. Kl.)
20160927-theater-drachengasse-klein