„Gegen das Vergessen“ Besuch des WPG Geschichte im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands

10.10.2016, von Moana Faleschini-Binder (Oberstufe)

Am 6.10.2016 besuchten die TeilnehmerInnen des Wahlpflichtfaches Geschichte mit einigen Schülerinnen der 8. Klasse gemeinsam mit Prof. Faleschini-Binder das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands im alten Rathaus in der Wipplingerstraße.
Die permanente Ausstellung des DÖW dokumentiert die Vorgeschichte des Nationalsozialismus ebenso wie Widerstand und Verfolgung in der NS-Zeit. Sie ist die einzige Ausstellung in Österreich, die sich in dieser Breite mit der Thematik befasst.
Die Ausstellung teilt sich in verschiedene Bereiche, im ersten Raum wird die Entwicklung der Ersten Republik bis nach dem Anschluss 1938 dargestellt, der zweite Raum veranschaulicht den Terror der Nationalsozialisten gegenüber Andersdenkenden und aus rassischen Gründen Verfolgten.
„Aus der Geschichte kann man nichts lernen außer der Einsicht dass sich der Mensch und die Gesellschaften ändern können, langsam oder schnell.“ (Henry Russo, Historiker)
Aufgabe nachfolgender Generationen sollte es sein, das Interesse und die Sensibilität für die Gefährdung von Demokratie und Menschenrechten zu wecken und aufrechtzuerhalten.
20161006-dokumentationsarchiv-klein