Ethik: Besuch im Hospiz

4.2.2015, von Markus Blauensteiner (Allgemein)

Die Ethikschüler- und schülerinnen hatten im Rahmen der Unterrichtsreihe Altern, Sterben, Tod die Gelegenheit, sich dem Thema über eine Kooperation mit dem Projekt „Der Rote Anker“ von der Caritas Socialis anzunähern und Einblick in die Hospizarbeit zu erlangen.

Am 16.1. besuchte uns Frau Manuela Seidelberger, Psychotherapeutin von der Caritas Socialis ,in der Schule. In einer Gesprächsrunde wurden folgende Fragen gestellt:

Wie geht es mir heute? Mit welchem Gefühl sitze ich heute hier, mit dem Wissen, dass es um das Thema Abschied nehmen, Sterben und Tod geht? Machen mir die Themen Sterben und Tod Angst? Kann ich über diese Themen sprechen?

Anschließend stellte Frau Seidelberger die Hospizarbeit vor und erklärte, welche Aufgaben und Verantwortungen ein Hospiz, eine Palliativstation und ein mobiles Hospiz haben. Abschließend wurde das Projekt „Der Rote Anker“ vorgestellt.

Eine Woche später besuchten wir das Hospiz am Rennweg. Wir erhielten nun auch  Einblick in die psychologische Betreuung von Kindern und Angehörigen. Es folgte eine Stationsbesichtigung mit abschließender Gesprächsrunde.

Vielen Dank an Frau Seidelberger! Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Ethik konnten sich so auf eine sehr positive Weise mit dem für die meisten von uns sehr schwierigen Thema vertieft auseinandersetzen.

Weitere Informationen findet man unter: http://www.cs.or.at/deutsch/cs-hospiz-rennweg/roter-anker/roter-anker.html

E.Clemens