Paese che vai… Sprachreise der 8a nach Florenz 11.-18. Oktober 2014

21.10.2014, von Moana Faleschini-Binder (Allgemein)

Am 11. Oktober abends bestieg die 8. Klasse vollzählig und pünktlich gemeinsam mit Prof. Faleschini und Prof. Mühlberger in Wien Meidling den Nachtzug nach Italien, den wir (nach einer eher strapaziösen Nacht ohne Klimaanlage) in Florenz um kurz nach 6 Uhr in der Früh wieder verließen.20141015 8A Florenz 002-klein
Nach einem ausgiebigen Frühstück trafen wir um 9.00 die Gasteltern und wir konnten uns ein wenig von der Reise ausruhen. Am Nachmittag stand eine Stadtführung durch den Leiter unserer Sprachschule auf dem Programm, der uns dann auch auf ein Eis einlud.
Am zweiten Tag begann der Unterricht in der Schule, die Lehrer Simone und Costanza erwiesen sich als sehr geduldig und konnten den Schülern viele Eindrücke in die italienische Sprache und Kultur vermitteln-zeitweise wurde im Unterricht sogar gesungen.
Neben dem Spracherwerb standen natürlich auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten auf der Tagesordnung: so besuchten wir die weltberühmten Uffizien, konnten die Aussicht vom Campanile und der Kuppel des Doms genießen und bewunderten Michelangelos „Davide“ in der Accademia.
Ein Ausflug führte uns nach Lucca und Pisa, -man sollte sich nie ganz auf italienische Fahrpläne verlassen- ein Höhepunkt unserer Reise!
Die Zeit verging wie im Flug, zum Leidwesen vieler Schüler mussten wir nach 6 Tagen bereits wieder die Heimreise antreten.
„Io sono stata solo un giorno a Firenze e sono già innamorata di questa città.“
„Il viaggio a Firenze era una buonissima idea, è una città fantastica.“
20141015 8A Florenz 001-klein