Tag der offenen Tür

17.11.2012, von Angela Brychta (Allgemein)

Am Freitag, den 9. November waren die Tore des Palais der Wiener Sängerknaben für alle interessierten Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die Schülerinnen und Schüler des Hauses gaben kompetent Auskunft über die täglichen Abläufe des Schul- sowie Chorbetriebes und zeigten den Interessenten ihr Bild des Hauses.
Auch die Volksschule entzückte mit der Aufführung des „Ritter Rost“ und gesanglichen Darbietungen. Aus der Unterstufe gab der Mozartchor (einer der vier Tourneechöre) das eine oder andere klassische Werk, sowie einige musikalische Leckerbissen, bei denen begeistert mitgesungen werden konnte, zum Besten.
Beeindruckend war auch die offene Probe des Chorus Juventus – der Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe, die Einblicke das vielfältige Repertoire ermöglichte.
Die durchgehend von den Jugendlichen und Angestellten des Hauses durchgeführten Führungen durch das Gebäude ermöglichten einen tieferen Einblick in das Geschehen und die gemeinsame Arbeit, die hier von allen Beteiligten von Seiten der Studierenden, der Eltern, der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Musik und des Managements geleistet wird.
Neben dem herkömmlichen Schul- und Probenbetrieb stellen immerhin auch die Stimmbildung und bei vielen Schülerinnen und Schülern der Instrumentalunterricht ein wichtiges Element des Tagesplans dar.
Die Führungen boten auch die Gelegenheit, mit den Studierenden ins Gespräch zu kommen und das bisher eher konservative Bild der Schulen der Wiener Sängerknaben ins rechte Licht zu rücken.
Der Gesamteindruck: Ein Haus mit gut durchdachtem Gesamtkonzept, innovativem Unterricht, engagierter persönlicher Betreuung und sehr familiärem Klima.