„FAUST“ zu Besuch in der 6. Klasse

25.5.2012, von Melanie Matzer (Allgemein)

Am 21. Mai 2012 gab es für die SchülerInnen der 6. Klasse im Rahmen des Literaturunterrichts ein Künstlergespräch der besonderen Art: Der Hauptdarsteller der mit dem „Goldenen Löwen von Venedig“ ausgezeichneten Faust-Verfilmung Johannes ZEILER beehrte den Augarten.
Der Schauspieler erzählte von seiner bisherigen Laufbahn, seinen Erlebnissen bei Theater, Film und Fernsehen, philosophierte über die Aktualität des Fauststoffs und beantwortete zahlreiche Fragen der interessierten ZuhörerInnen.


Der erste Fototermin in der Sängerknabenuniform

15.5.2012, von Markus Semelliker (Allgemein)

Vor einigen Tagen hatten die beiden vierten Klassen unserer Volksschule ihren ersten Fototermin in der offizillen Sängerknabenuniform. Da das Wetter leider nicht so mitspielte, wurden die Fotos von Fotograf Lukas Beck im Salon des Augartenpalais geschossen.
Große Aufregung machte sich breit, als die Kinder in der Früh zum ersten Mal die neue Uniform anziehen durften. Bald wich die Aufregung Stolz und Freude.
Nach dem Fototermin trugen die Buben ihr zukünftiges Outfit wieder in die Schneiderei, wo die Gewänder auf die Übergabe an die Knaben am 22. Juni warten. An diesem Tag werden aus den Eleven „richtige“ Wiener Sängerknaben.

Wir freuen uns schon sehr auf diesen Augenblick.


„DIE WELLE“ – Die 4. Klasse geht ins Theater

13.5.2012, von Melanie Matzer (Allgemein)

Die 4. Klasse besuchte am 9. Mai 2012 im Volkstheater das Stück „Die Welle“. Was mit einem Experiment im Unterricht beginnt, endet mit psychischer wie physischer Gewalt und der Ausgrenzung Andersdenkender.


Ein Blick in die Welt der Opernkunst mit Jörg Schneider

6.5.2012, von Raoul Gehringer (Allgemein)

Am 24. April hatten wir die Ehre und das Vergnügen, den gefragten Opernsänger Jörg Schneider im Rahmen eines weiteren Künstlergesprächs näher kennen zu lernen. Als ehemaliger Wiener Sängerknabe konnte Herr Schneider den Schülerinnen und Schülern des ORG in lockerer Atmosphäre den künstlerischen Weg vom Augarten in die großen Opernhäuser dieser Welt darstellen. Für dieses interessante Treffen konnte der Chorleiter mit gutem Gewissen eine Probe opfern!